Johannes Röring MdB und CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Richter  besuchen Firma Fooke in Borken

Mit über hundert Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit im Bereich von Fräsmaschinen und Anlagenbau ist die Firma Fooke eines der großen Traditionsunternehmen in Borken. Im Rahmen seiner Unternehmenstour in der parlamentarischen Sommerpause hatte Johannes Röring MdB nun gemeinsam mit Frank Richter, dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Borkener Stadtrat, die Gelegenheit das Unternehmen in der Kreisstadt zu besuchen und sich mit dem Firmenchef Johannes Fooke auszutauschen. Dabei schilderte Fooke zunächst die Geschichte und informierte über die Struktur des heutigen Betriebs. Aber auch die zukünftige Entwicklung der Firma war eines der angesprochenen Themen. Hier möchte die Firma Fooke ein besonderes Augenmerk auf die Märkte in Asien, vordringlich China legen. Neben den großen Zukunftschancen in Asien sprach der Firmenchef aber auch Problemfelder, wie z.B. die dortige Produktpiraterie an. Aus Sicht von Johannes Fooke gelte dabei weiterhin, immer ein Stück besser und innovativer zu sein, um am Markt überleben zu können. Johannes Röring erkundigte sich in dem rund einstündigen Gespräch insbesondere auch nach der Verfügbarkeit von Fachkräften und der Qualität von Schulabsolventen als künftige Auszubildende. Hier beschrieb Fooke die Situation in der Region aus seiner Sicht insgesamt als sehr zufriedenstellend. Ein Gewinn für den Kreis Borken seien in diesem Zusammenhang die Fachhochschulen der Region in Bocholt und Ahaus, mit denen Fooke laufend kooperiere. Im Anschluss an das Gespräch lud Johannes Fooke die beiden Gäste noch ein, den Betriebsbereich und   einen Hallenneubau zu besichtigen.

Nach oben