Politik live!

Geographie-Student Thomas Hollekamp absolviert Praktikum im Berliner Büro von Johannes Röring

Vier Wochen begleitete Thomas Hollekamp aus Vreden Johannes Röring und sein Team in Berlin. Hier seine Eindrücke nach vier Wochen Bundestag:

Das politische Geschehen im Bundestag erleben und verstehen

Aus diesem Grund bewarb ich mich im Abgeordnetenbüro von Herrn Röring auf ein 4-wöchiges Praktikum in Berlin. Durch seine Tätigkeit als Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft hoffte ich, viel über aktuelle Themen wie die Welternährungssicherheit und dessen Verbindungen zur Agrarwirtschaft in Erfahrung bringen zu können. Diese Herausforderung wird oft auch in meinem Geographiestudium thematisiert, doch fehlen während des Studiums neben dem Bezug zur Politik und den Hintergründen politischer Entscheidungen zum Teil auch die Vermittlung von landwirtschaftlichen Fachkenntnissen und deren globalwirtschaftlichen Zusammenhängen.

Die politischen Entscheidungsprozesse durfte ich während der Sitzungswochen aktiv miterleben. In der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU Fraktion werden aktuelle Themen wie die EEG-Novelle oder das geplante Freihandelsabkommen TTIP diskutiert. Hier werden die Einwirkungen auf Landwirtschaft, sowie die Bürgerinnen und Bürger abgeschätzt und die Position der Fraktion im Themengebiet Ernährung und Landwirtschaft beschlossen. Anschließend kommen in den Ausschusssitzungen die weiteren Fraktionen hinzu und es findet eine parteiübergreifende Diskussion statt. Der Abschluss erfolgt im Plenum, in dem die Redner die Positionen der Parteien öffentlich darlegen.

Da ich Herrn Röring in allen Stufen dieses politischen Prozesses begleiten durfte, ist es nun einfacher nachzuvollziehen, warum dieser Prozess so viel Zeit in Anspruch nehmen kann und muss.

Durch abwechslungsreiche Recherchearbeiten für Herrn Lampen, dem wissenschaftlichen Mitarbeiter von Herrn Röring, hatte ich außerdem die Möglichkeit, Vorbereitungen für die AG- und Ausschusssitzungen zu treffen. Dabei habe ich mich sowohl mit inhaltlichen Schwerpunkten wie auch mit rechtlichen Rahmenbedingungen auseinandergesetzt. Bei organisatorischen Aufgaben durfte ich darüber hinaus Frau Sonst, die ebenfalls Mitarbeiterin im Büro von Herrn Röring ist, unterstützen.

In Gesprächen mit Herrn Röring und Herrn Lampen wurde mir auch die Perspektive der Landwirtschaft und deren globale Zusammenhänge aus politischer und fachlicher Sicht deutlich.

Neben der Arbeit im Abgeordnetenbüro und den Besuchen in den verschiedenen politischen Gremien fanden spannende Gesprächsrunden - beispielweise mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Energie, Peter Ramsauer, oder dem Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU Volker Kauder – statt. Beide gingen direkt auf die gestellten Fragen ein und beantworteten diese. Auch Führungen durch den Bundestag, den Bundesrat sowie das Verteidigungsministerium machten das Praktikum erlebnisreich und ermöglichten den Blick hinter zahlreiche Kulissen.

Einen tollen Abschluss des Praktikums bot die Generaldebatte des über den Bundeshaushalt 2014 im Plenarsaal. Hier hatte ich die Möglichkeit, die Reden von Angela Merkel, Katrin Göring-Eckardt und Thomas Oppermann live mitzuverfolgen und so die Stimmung und Diskussion im Reichstag zu erleben.

Für die spannenden vier Wochen im Bundestag und die freundliche Begleitung während des Praktikums möchte ich mich deshalb bei Herrn Röring, Frau Sonst und Herrn Lampen von ganzem Herzen bedanken. So wurde ich durch die Erfahrungen und Einblicke auch für mein Studium neben der wissenschaftlichen um eine politische Sichtweise bereichert.


Nach oben