Ein spannendes Jahr in Alabama

Austauschschülerin Isabel Schweers aus Reken nach einem Jahr in den USA wieder in Deutschland

Isabel Schweers, die dank der Patenschaft Johannes Rörings im Rahmen des Palamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ein Jahr in den USA verbringen konnte, besuchte heute sein Büro in Berlin. Mit im Gepäck hatte sie sehr viele tolle Erlebnisse aus den Vereinigten Staaten.

„Es ist dort schon alles ziemlich anders“, erzählte Isabel von ihrem Austauschjahr. „Manche haben mich gefragt, ob die Mauer noch stehen würde!“ Trotz aller anfänglichen kulturellen Unterschiede hat sie schnell viele nette Leute kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Auch wenn ihr der Abschied schwer fiel, freut sie sich auch, ihre Freunde und ihre Familie wieder in Reken, ihrer Heimatstadt, wiederzusehen. 

„Ich würde es jederzeit nochmal machen“, sagt sie, und träumt schon von der nächsten Reise nach Amerika. Nun besuchte sie erst einmal ein PPP-Seminar zur Nachbesprechung in Berlin. Zu dieser Gelegenheit traf sie sich auch mit den Mitarbeitern von Johannes Röring im Bundestag. Eine persönliche Führung durch den Reichstag und seine umliegenden Gebäude rundete ihren Besuch ab.

Nach oben