Schüler aus Ahaus zu Besuch im Deutschen Bundestag


In dieser Woche besichtigten 86 Schüler der Franziskusschule Ahaus den Reichstag in Berlin auf Einladung des Ahauser CDU – Bundestagsabgeordneten Jens Spahn. In diesem Rahmen hatten die Schüler die Möglichkeit, einer Plenarsitzung beizuwohnen, bei der auch ihr Abgeordneter Jens Spahn MdB am Rednerpult stand. Im Anschluss daran führten die Schüler ein Gespräch mit dem Vredener CDU – Bundestagsabgeordneten Johannes Röring, der stellvertretend für Jens Spahn die Schülergruppe begrüßte.

Nach einer einleitenden Vorstellung der Arbeit und des Lebens eines Bundestags-abgeordneten wurden viele Frage zur persönlichen Entwicklung Rörings gestellt.

Zudem wurden auch politische Themen diskutiert. So standen neben der derzeitigen Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Kreis Borken auch sozialpolitische Themen zur Diskussion. So wurde seitens der Schüler erörtert,  dass im Regierungsviertel sehr viele Autos aus dem Hochpreissegment zu sehen sind, was teilweise auf Begeisterung, aber auch auf kritische Stimmen stieß, da diese Autos doch die breiter werdende Spanne zwischen Arm und Reich verkörpern würden. Röring MdB ging auf diese kritischen Anregungen ein und betonte, dass in den Automobilkonzernen tausende von Mitarbeitern in Lohn und Brot ständen. Dies wäre nicht möglich, wenn niemand diese Autos, deren Wertschöpfung zu über 70% in deutscher Hand sei, kaufen würde. „Auch unser Wahlkreis ist hiervon direkt betroffen: Man denke nur an die Zulieferer und die vielen Autohäuser im Kreis Borken, die vielen Menschen Arbeit geben.“ , so Röring MdB. Diese Ausführungen stießen bei den Schülern, die bald selbst in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt streben werden, auf großes Interesse.

Zum Abschluss wünschte Röring den sehr interessierten Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für den weiteren Werdegang, bevor dann noch ein gemeinsames Foto mit dem Abgeordneten geschossen wurde. 

Nach oben