Informationsmobil des  Bundesministeriums für Bildung und Forschung macht Station am  Euregio-Gymnasium in Bocholt

Das „BIOTechnikum“, ein Biotech-Truck, der Wissen und Forschung im Bereich der Naturwissenschaften interessant vermitteln soll, macht derzeit unter dem Motto „Leben erforschen – Zukunft gestalten“ eine NRW-Tour und machte hierbei vom 16. bis 18. Mai 2011 Station in Bocholt. Das Euregio- Gymnasium als Standort des BioTechnikum ist die fünfte Station des zweistöckigen Trucks auf seiner vierwöchigen Tour durch Nordrhein-Westfalen.

Bei dem Truck handelt es sich um eine Informationskampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).  Zu einem Besuch des Biotech-Trucks waren neben Schülerinnen und Schülern des Euregio-Gymnasiums auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Während der „Offenen Tür“ am Montag nutzte auch Johannes Röring MdB die Gelegenheit, den Biotech- Truck zu besuchen, um mit Schülerinnen und  Schülern  und anderen Interessierten zu sprechen. Dabei ließ sich Röring zusammen mit Schulleiter Christoph Schultheiß den Truck und die dort angewendeten Versuche von den Wissenschaftlerinnen Dr. Aline Anton und Dr. Hella Tappe erklären.

Nach dem Besuch zeigte sich Röring begeister von dem Projekt, da es Kindern auf spielerische Weise Technik und naturwissenschaftliche Fragen näher bringe und geeignet sei, hierfür zu begeistern.

Röring möchte nun versuchen, dass auch die nächste Tour des BioTechnikums wieder durch den Kreis Borken führt.

Nach oben