Engagierte Sportler aus dem Kreis Borken auf Bildungsfahrt in Berlin

Einen Blick auf den Berliner Politikbetrieb konnten rund 50 engagierte Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Borken werfen.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Johannes Röring machten sich die ehrenamtlich Engagierten der Sportjugend des Kreissportbundes Borken, des Turnvereins Vreden sowie der Spielvereinigung Vreden auf den Weg in die Bundeshauptstadt, wo sie ein interessantes Programm absolvierten.

Eine umfangreiche Stadtrundfahrt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins führte natürlich auch durch das Regierungsviertel mit seinen Ministerien und Botschaften.

Die Gruppe besuchte unter anderem das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und den Deutschen Bundestag. Dort hatten die Gäste die Gelegenheit, sich über die Arbeit ihres Bundestagsabgeordneten zu informieren.

Mit einem Besuch des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors auf dem Gelände, auf dem sich einst das Gestapo-Hauptquartier befand, informierten sich die Teilnehmer über die Unterdrückungsmethoden des NS-Unrechtsregimes. Ein ehemaliger Häftling führte die politisch interessierten Gäste durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der früheren zentralen Untersuchungshaftanstalt des DDR-Staatssicherheitsdienstes.

Nach oben