Johannes Röring MdB diskutiert mit Schülern

100 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer Realschule stellen viele Fragen

Anlässlich der anstehenden Bundestagswahl hatten die Schülerinnen und Schüler sechs verschiedene Themenbereiche vorbereitet, zu denen der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring MdB und die anderen Podiumsteilnehmer ausführlich antworteten. In sechs Themenblöcke eingeteilt und mit maximal zehn Minuten Zeitvorgabe ausgestattet, musste schnell und präzise geantwortet werden. Angefangen beim Thema Klimawandel ging es weiter zum Thema Arbeit und Soziales, wo speziell um Hartz IV. und den Mindestlohn gestritten wurde. Daran anschließend wandte man sich dem Thema Ausbildung und Schule zu. Johannes Röring MdB machte deutlich ,dass er sich sehr für die Zukunftschancen der jungen Generation einsetzen möchte und man jungen Leuten die Möglichekit geben muss, durch gute Arbeit ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.
Zum Abschluss kam das Thema Gewalt auf die Tagesordnung. Hierbei plädierte Johannes Röring MdB nicht für ein härteres Jugendstrafrecht, sondern für ein verbessertes System der sozialen Gemeinsamkeit und Kontrolle, damit im Vorfeld  präventive Maßnahmen Gewalttaten verhindern können.

Nach oben