Alte Vikarie in Vreden erhält Fördermittel vom Bund

Großes Engagement wird belohnt

08.05.2020

Gute Nachrichten für Familie Levers aus Vreden: Mit bis zu 292.020 Euro werden die Sanierungen an der Alten Vikarie vom Bund gefördert. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in dieser Woche die finanziellen Mittel im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms IX das Projekt freigegeben.

Johannes Röring: „Ich freue mich sehr, dass das große Engagement der Familie Levers belohnt wird. Die Sanierung der Alten Vikarie ist ein tolles Projekt für die ganze Stadt Vreden, für das sich neben mir sowohl Ursula Schulte MdB auf Bundes-, als auch Heike Wermer MdL auf Landesebene eingesetzt haben. Daher begrüße ich die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages sehr.“ Die Meldung über den positiven Bescheid hat Röring dabei von Prof. Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, persönlich erhalten. Johannes Röring: „Ich war mit Frau Grütters im regelmäßigen Austausch zu diesem Projekt. Ich konnte sie auf diesem Wege, auch mit meinen persönlichen Eindrücken vom Besuch der Alten Vikarie, von der Bedeutung dieses Projektes überzeugen. Vielen Dank für den positiven Bescheid.“