Ehrenamtliche Vredener auf Informationsreise in Berlin

In der letzten Woche begrüßte Johannes Röring wieder 50 Ehrenamtliche aus Vreden und Südlohn in Berlin. Darunter waren über 20 Vredener Frauen, die das Sozialkaufhauses „Dit un‘ Dat“ in Vreden betreiben, Engagierte der Aktion Lebenshilfe und der Selbsthilfegruppe für psychisch Kranke.

Im Mittelpunkt der viertägigen Informationsreise standen zahlreiche Einblicke in das politische und kulturelle Berlin. Im Gesundheitsministerium informierte sich die Gruppe über aktuelle Entwicklungen in der Pflege und über die Ausbildung in diesem Bereich. Beim Deutschlandfunk machte die Gruppe eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Rundfunkhauses. 

Beim Besuch im Deutschen Bundestag dankte der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement. Im gemeinsamen Gespräch ging es neben dem Tagesgeschehen im Parlament um gesunde Ernährung und die Herausforderungen der zukünftigen Energieversorgung. Danach durfte der Rundgang durch die Reichstagskuppel nicht fehlen. Ein weiterer einmaliger Blick über die Hauptstadt bot sich beim Mittagessen auf dem Fernsehturm. Zum Abschluss der Reise erkundeten die Teilnehmer die Altstadt Potsdams, bevor es zurück ins Münsterland ging. 
 
 

Nach oben